danke, gut

...

für die zwischenzeit hab ich ein bildertagebuch angelegt.
danke, gut

<3


[the elevator to success is broken. take the stairs.]
danke, gut

...

"Dance because you’re drunk at a big dance party with your friends and Michael Jackson is playing, not because ‘no one is watching.’ Everyone is watching. We’re at a fucking party. That’s how parties work."

[do whatever the fuck you want. das ist so gut.]
danke, gut

...

Gestern irgendwo zwischen Facebook und Twitter aufgeschnappt:

Erfindung gegen den Plastikmüll in den Meeren

Das Leben der Zukunft

[Zukunft, Baby!]
danke, gut

...

danke, gut

...



[I don't care what the future holds
Cause I'm right here and I'm today]
danke, gut

Perspektiven.

Dieser süpere Artikel hat sich gestern in meinem FB Stream versteckt. Gelesen und sofort den Selbstversuch gestartet: Ich teile also seit gestern meinen Arbeitsrhythmus in 1,5 Stunden Stückchen ein. Dazwischen dann Yoga, lange Mittagspause, ein Nachmittagsnickerchen und Spazierengehen. Und ja, ich schaffe tatsächlich mehr und sogar in kürzerer Zeit als wenn ich mich zwanghaft an den Schreibtisch kette. Also wenn das wirklich funktioniert ... wie schön, ein Freelancer zu sein!
danke, gut

stop punishing yourself.

"Too many woman feel like they are unworthy of enjoying themselves. Instead, they wait, giving themselves goals to achieve before they can engage in something pleasurable.

Today: Don't punish yourself. Stop the "I can have/do/be this when I drop five/fifteen/fifty pounds" language. It's not that you shouldn't want to be healthy. It's that your shape or size shouldn't determine your worth, your sense of self, or your right to take pleasure."

[aus beautiful you. a daily guide to radical self-acceptance. zufällig aufgeschlagen, treffer, versenkt. tausche drop pounds gegen neue aufträge an land ziehen, mehr kohle auf dem konto haben, haus fertig einrichten, küche aufräumen. and so on.]
danke, gut

hallo 2013!

[nicht mehr so überrumpeln lassen. immer präsent und anwesend sein. nicht müde werden, grenzen zu verteidigen. mehr disziplin. weniger zeit im internet verdödeln. mehr schlafen. früher ins bett gehen. mehr sonnenaufgänge angucken. ziele mit leidenschaft verfolgen. konsequenter sein. mehr yoga. mehr schreiben. mehr lesen. öfter am meer sein. projekte anpacken und umsetzen. nicht nachdenken, einfach machen. alleine verreisen. im sommer mehr barfuss laufen. im winter engel in den schnee machen. mehr freude. wieder mehr spaß an den dingen. nicht alles als belastung sehen. die bleierne müdigkeit loswerden. mehr agieren. weniger reagieren. mehr mut. mehr abenteuer. keine angst vor verantwortung. das leben spüren. öfter mit meinem 80-jährigen ich sprechen und all die dinge tun, die es bereut, nicht getan zu haben.]
danke, gut

...

"Ich würde mehr verreisen. Und ein bisschen verrückter sein. Ich würde mehr Berge erklimmen, mehr Flüsse durchschwimmen und mir mehr Sonnenuntergänge anschauen."

[aus dem brief einer älteren dame]
danke, gut

oh!itsplastic

[life in squared brackets.]

finden

 

hier & jetzt

für die zwischenzeit...
für die zwischenzeit hab ich ein bildertagebuch...
lou. - 24. Mrz, 10:58
und dann ist mir die...
und dann ist mir die vegetarische mortadella (mit hühnereieiweiß!)...
lou. - 17. Feb, 20:16
tak for din beställning...
Ein Hotelzimmer ganz für mich alleine. Ganz spontan...
lou. - 17. Feb, 20:05
2013, buchstaben und...
Januar Im Januar hab ich mich der Disziplin gewidmet...
lou. - 3. Jan, 19:51

am ende
augenblick mal...
coffee & tv
danke, gut
first times
food
gut durch, bitte
laut! laut! laut!
life, centuries ago.
mitarbeiter des monats
nur ein wort
on the road
one dish a week
passiert.
photo issue
project137
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren